International

Prof. Dr. Rothfuß: Hinter IOC-Ausschluss von Russland steht eiskaltes geopolitisches Interesse

Der Verein Druschba Global will in die Schweiz reisen, um dem IOC eine Petition gegen den Ausschluss Russlands zu überreichen. Prof. Dr. Rainer Rothfuß beklagt im RT-Interview die Politisierung des Sports: Es gehe nicht um Doping, sondern um knallharte Geopolitik.
Prof. Dr. Rothfuß: Hinter IOC-Ausschluss von Russland steht eiskaltes geopolitisches InteresseQuelle: Sputnik

In den letzten Jahren hätten westliche Kreise kulturelle und sportliche Veranstaltung dazu ausgenutzt, russlandfeindliche politische Botschaften zu propagieren.

Mehr zum Thema - Schuldig bei Anklage – IOC und CAS auf dem Weg ins juristische Mittelalter

Das IOC lasse sich durch westliche Medienkonzerne, die es mitfinanzieren, beeinflussen. Die olympische Bewegung müsse weider sich an ihre ursprünglichen Werte zurückbesinnen. Interessierte können die Petition noch online unterschreiben.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion