International

Zeitgleich mit Amoklauf - Waffenhersteller Heckler und Koch nach Valentinsgrüßen in der Kritik

Der deutsche Waffenhersteller Heckler und Koch hat sich für einen Valentinstagsgruß entschuldigt. Das Bild einer Waffe, umrahmt mit in Herzform drapierten Patronen, erzürnte unter dem Eindruck des Amoklaufes in Parkland, Florida die Nutzer sozialer Medien.
Zeitgleich mit Amoklauf - Waffenhersteller Heckler und Koch nach Valentinsgrüßen in der Kritik Quelle: Reuters © Ralph Orlowski

Es sollte ein Liebesgruß des deutschen Waffenherstellers an die Kunden und die künftigen Abnehmer werden: "With Love from Heckler und Koch."

Den Tweet hat das Unternehmen mittlerweile gelöscht. Angesichts des Massakers an einer US-amerikanischen Highschool, das am gleichen Tag stattgefunden hatte, empfanden viele Nutzer der sozialen Medien den Tweet als geschmacklos. Heckler und Koch sah sich veranlasst, sich für die vermeintliche Pietätlosigkeit zu entschuldigen, obwohl man selbst keinen Einfluss darauf gehabt habe. Die Veröffentlichung habe die Tochtergesellschaft in den USA getätigt. Die deutsche Niederlassung selbst unterhalte keine Konten in den sozialen Medien. Ein 19-Jähriger hatte am Mittwoch an der Marjorie Stoneman Douglas Highschool in Parkland, Florida 17 Menschen mit einer halbautomatischen Waffe getötet. 

Mehr lesen Heckler & Koch will nicht mehr in Krisenregionen liefern – Flower Power oder Kalkül?

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion