International

Aus Rücksicht auf den chinesischen Präsidenten? Warum die neue Corona-Variante Omikron heißt

Die neue Corona-Variante hat von der WHO den Namen Omikron erhalten. Vergeben werden die Bezeichnungen nach der Reihenfolge der Buchstaben im griechischen Alphabet. Bei der Namensgebung wurden aber die Buchstaben Ny und Xi ausgelassen. Die WHO erklärt, warum das so ist.
Aus Rücksicht auf den chinesischen Präsidenten? Warum die neue Corona-Variante Omikron heißtQuelle: Reuters © DADO RUVIC

Die neue Corona-Variante Omikron bereitet nicht nur wegen ihrer Ausbreitung, sondern auch wegen des Namens Kopfzerbrechen. Am Wochenende erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf, warum sie gerade diesen griechischen Buchstaben als Bezeichnung für die Variante B.1.1.529 wählte, als sie sie als besorgniserregend einstufte: Es gehe darum, Missverständnisse und Stigmatisierungen zu vermeiden.

Schon vor einiger Zeit ging die UN-Gesundheitsbehörde dazu über, neu auftretende Varianten nach und nach anhand des griechischen Alphabets zu benennen. Damit sollte verhindert werden, dass die Orte, an denen die Mutanten erstmals auftreten, als Bezeichnung verwendet und sprachlich an den Pranger gestellt werden.

Vor Omikron wären nun aber noch die Buchstaben Ny und Xi an der Reihe gewesen. Ny, das auf Englisch Nu heißt, klinge zu sehr nach "new" (deutsch: "neu") und wäre daher missverständlich gewesen, hieß es dazu von der WHO. In Bezug auf Xi erklärte die WHO:

"Xi wurde nicht verwendet, weil es ein verbreiteter Nachname ist."

Virus-Bezeichnungen sollten keine ethnischen oder regionalen Gruppen verletzen, argumentierte die UN-Organisation. Xi ist zwar in China und in Ländern mit Han-chinesischer Bevölkerung gebräuchlich, aber zumindest in China kein sehr häufiger Name. Es gibt aber einen sehr gewichtigen Namensträger: den chinesischen Staatschef Xi Jinping.

Dies ist das erste Mal, dass die Organisation bei der Benennung von Coronavirus-Varianten Buchstaben auslässt. Alpha, Beta, Gamma und Delta sind derzeit alle "besorgniserregende Varianten" wie Omikron. Andere, wie Lambda, Kappa und My, sind oder waren einst mit der weniger schwerwiegenden Bezeichnung "Variante von Interesse" versehen.

Mehr zum Thema - Südafrikas Ärzte: Keine schweren Verläufe bislang bei Omikron-Patienten

(rt/dpa)

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team