International

Rallye Dakar 2022: Für Saudi-Arabien erstmals auch Frauen am Start

Erstmals in der Geschichte des Rennfahrsports Saudi-Arabiens kündigte das Land für die Rallye Dakar 2022 ein Team mit zwei weiblichen Piloten an – das Fahrverbot für Frauen wurde dort erst im Juni 2018 aufgehoben. Derweil sitzt die Aktivistin Ludschain al-Hathlul noch immer in Haft.
Rallye Dakar 2022: Für Saudi-Arabien erstmals auch Frauen am StartQuelle: AFP © Franck Fife

Die Ankündigung eines weiblichen Rennfahrerteams wurde von Menschenrechtsorganisationen als sogenanntes "Sportswashing" kritisiert, also als Versuch, bei Sportveranstaltungen von Menschenrechtsverletzungen abzulenken. Pikanterweise sitzt mit Ludschain al-Hathlul ausgerechnet die Aktivistin im Gefängnis, die sich für die Aufhebung des Fahrverbots für Frauen in Saudi-Arabien einsetzte. Die seit 2018 in saudischer Haft sitzende al-Hathlul soll im März dieses Jahres entlassen werden.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team