International

Rallye Dakar 2022: Für Saudi-Arabien erstmals auch Frauen am Start

Erstmals in der Geschichte des Rennfahrsports Saudi-Arabiens kündigte das Land für die Rallye Dakar 2022 ein Team mit zwei weiblichen Piloten an – das Fahrverbot für Frauen wurde dort erst im Juni 2018 aufgehoben. Derweil sitzt die Aktivistin Ludschain al-Hathlul noch immer in Haft.
Rallye Dakar 2022: Für Saudi-Arabien erstmals auch Frauen am StartQuelle: AFP © Franck Fife

Die Ankündigung eines weiblichen Rennfahrerteams wurde von Menschenrechtsorganisationen als sogenanntes "Sportswashing" kritisiert, also als Versuch, bei Sportveranstaltungen von Menschenrechtsverletzungen abzulenken. Pikanterweise sitzt mit Ludschain al-Hathlul ausgerechnet die Aktivistin im Gefängnis, die sich für die Aufhebung des Fahrverbots für Frauen in Saudi-Arabien einsetzte. Die seit 2018 in saudischer Haft sitzende al-Hathlul soll im März dieses Jahres entlassen werden.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion