International

Russlands Außenminister Lawrow: US-Regierung sollte auf neue "Abenteuer" im Nahen Osten verzichten

Der russische Außenminister Sergei Lawrow sagte bei einer Pressekonferenz mit seinem irakischen Amtskollegen Fuad Hussein, die neue US-Regierung sollte sich von neuen "Abenteuern" im Nahen Osten fernhalten. Die Einmischung der USA habe dort noch nie etwas verbessert.
Russlands Außenminister Lawrow: US-Regierung sollte auf neue "Abenteuer" im Nahen Osten verzichtenQuelle: Sputnik © Pressedienst des russischen Außenministeriums

Lawrow erklärte am Mittwoch in Moskau:

Die Einmischung der USA und ihrer Verbündeten im Irak, in Syrien und Libyen hat das Leben in keinem dieser Länder verbessert, sondern nur Probleme geschaffen, die ihre Bürger, entsprechende Politiker und Regierungen nun bewältigen müssen. Außerdem ist es von größter Bedeutung, dass die US-Regierung künftig solche Abenteuer im Ausland vermeidet, geschweige denn Abenteuer, die eine sehr ernsthafte Gefahr für die gesamte Region darstellen.