International

Thunbergs Retourkutsche für Trump: "Entspann dich, Donald!"

Noch immer läuft die Stimmenauszählung der Präsidentschaftswahlen in den USA – und es sieht nicht gut aus für den Amtsinhaber. Die schwedische Aktivistin Greta Thunberg hat die Gelegenheit genutzt, um sich bei Donald Trump für seinen spöttischen Tweet zu revanchieren.
Thunbergs Retourkutsche für Trump: "Entspann dich, Donald!"Quelle: www.globallookpress.com © Maxim Thor / Keystone Press Agency

Die jugendliche "Klimaaktivistin" Greta Thunberg hat die sich abzeichnende Wahlniederlage des US-Präsidenten Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl für eine Art später Rache auf Twitter genutzt.

Mehr zum Thema - "Greta, entspann dich!" – Trump verspottet Thunberg nach ihrer Auszeichnung als "Person des Jahres"

Auf einen Tweet Trumps, in dem dieser das Ende der Auszählung der seiner Meinung nach ungültigen Stimmen in den USA forderte, antwortete Thunberg:

So lächerlich! Donald muss an seinem Problem mit der Wutbewältigung arbeiten und dann mit einem Freund einen schönen altmodischen Film anschauen! Entspann dich, Donald, entspann dich!

Mit einem wortwörtlich identischen hatte Trump im Dezember 2019 spöttisch die Auszeichnung der jugendlichen schwedischen Aktivistin als "Person des Jahres" durch das Time Magazine kommentiert.

Im September 2019 hatte sich Trump über die Schwedin lustig gemacht, als diese in einem bizarren und hysterischen Auftritt vor der UN-Generalversammlung die anwesenden Regierungsvertreter beschimpfte, weil diese nichts gegen die angeblich drohende Klimakatastrophe unternähmen. Damals hatte Trump getwittert:

Sie scheint ein sehr glückliches junges Mädchen zu sein, das sich auf eine leuchtende und wunderbare Zukunft freut. So schön zu sehen!

Trump hatte sich in der Vergangenheit mehrfach negativ zur vorherrschenden Darstellung eines menschengemachten Klimawandels geäußert und den Rückzug der Vereinigten Staaten aus dem Pariser Klimaschutzabkommen verkündet. Der Kandidat Joe Biden von der Demokratischen Partei kündigte dagegen an, dass die USA mit ihm als Präsidenten wieder in das Abkommen zurückkehren würden.

Mehr zum Thema - Greta Thunberg mit "Preis für Menschlichkeit" ausgezeichnet