International

Wegen schlechten Wetters: Erster bemannter SpaceX-Flug wird kurz vor Start verschoben

Aufgrund widriger Wetterumstände muss der Start des bemannten Raumschiffes SpaceX zur internationalen Raumstation ISS abgesagt werden. Bereits im Vorfeld war unklar, ob der Start durchgeführt werden kann. Zwei Astronauten hätten ins Weltall befördert werden sollen.
Wegen schlechten Wetters: Erster bemannter SpaceX-Flug wird kurz vor Start verschobenQuelle: www.globallookpress.com © SpaceX/via Globallookpress.com

Aufgrund schlechter Wetterbedingungen ist der bemannte Raumflugtest zweier US-Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS verschoben worden. Rund eine Viertelstunde vor dem geplanten Start wurde der Test am Mittwoch vorerst abgesagt, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA mitteilte. Über dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida waren dunkle Wolken zu sehen und es regnete. Der Wettervorhersage zufolge hatte die Chance auf einen Start zuvor bei 60 Prozent gelegen, wie die NASA mitgeteilt hatte. Ein nächster Startversuch könnte am Samstag stattfinden.

Die US-Raumfahrer Robert Behnken und Douglas Hurley sollen mit einer "Falcon 9"-Rakete in einer "Crew Dragon"-Raumkapsel zur Internationalen Raumstation starten – rund neun Jahre nach dem letzten Start von Astronauten vom Boden der USA aus zur Raumstation. Weltweit wurde dieser Start daher mit Spannung erwartet.

(dpa/rt)

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion