Ins Auge

Pressefreiheit auf dem Prüfstand: Polizeigewalt gegen Journalisten in den USA

Pressefreiheit auf dem Prüfstand: Polizeigewalt gegen Journalisten in den USAQuelle: RT

Die Proteste in den USA nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd infolge eines brutalen Polizeieinsatzes dauern an und machen seit über einer Woche Schlagzeilen. Mittlerweile werden auch vermehrt Fälle von Polizeigewalt gegen Journalisten gemeldet. Diese werden bei ihrer Arbeit behindert, festgenommen und verletzt – zum Teil auch schwer.

RT Deutsch wirft inmitten der Proteste einen Blick auf den Stand der Dinge hinsichtlich der Pressefreiheit in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<