Deutschland

Bundeswehr-Oberstleutnant a.D.: "Rechtsradikale finden Gewaltanwendung faszinierend" (Video)

Der Militärgeheimdienst (MAD) geht rund 550 rechtsextremen Verdachtsfällen in der Bundeswehr nach – 360 mehr als im vergangenen Jahr. Die Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK) soll mit 20 Verdachtsfällen besonders betroffen sein.
Bundeswehr-Oberstleutnant a.D.: "Rechtsradikale finden Gewaltanwendung faszinierend" (Video)Quelle: www.globallookpress.com © Norbert Fellechner/imago stock&people

Mehr zum ThemaMAD ermittelt gegen Extremismus in der Bundeswehr – Aber wer kontrolliert den MAD? 

Warum die Bundeswehr offenbar Rechtsradikale anzieht, warum es besonders viele Fälle bei der KSK gibt und was das für die Demokratie bedeutet – diese Fragen stellte RT Deutsch dem ehemaligen Oberstleutnant Hans-Jürgen Rose. Er gehört zum Vorstand des Arbeitskreises "Darmstädter Signal", einem kritischen Forum für Staatsbürger in Uniform.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion