Deutschland

LINKEN-Chefs Kipping und Riexinger nach EU-Wahl: Keine Selbstkritik, keine personellen Konsequenzen

Die Vorsitzenden von DIE LINKE Katja Kipping und Bernd Riexinger stellten sich nach dem historisch schlechtesten Wahlergebnis bei einer EU-Wahl den Fragen der Journalisten. Doch obwohl direkt für den missglückten Wahlkampf verantwortlich, sehen beide keinen Grund für Selbstkritik.
LINKEN-Chefs Kipping und Riexinger nach EU-Wahl: Keine Selbstkritik, keine personellen Konsequenzen

Mehr zum Thema - Der eigentliche Sieger der EU-Wahlen ist der Kapitalismus

Die Pressekonferenz der beiden Parteivorsitzenden der DIE LINKE nach dem Wahldesaster der EU-Wahl, bietet ein Lehrstück, wie ab einem bestimmten Punkt im Politikbetrieb, die Fähigkeit zu Selbstkritik und Analyse von politischen Realitäten vollkommen abhanden zu kommen scheint: 

Die Langfassung der aufschlussreichen Pressekonferenz der Parteivorsitzenden von DIE LINKE zum Ausgang der EU-Wahl können Sie sich hier anschauen:

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team