Deutschland

Vermisste Rebecca: Polizei veröffentlicht Bild von Tatverdächtigem und bittet um Mithilfe

Die Staatsanwaltschaft veröffentlichte ein Foto des Schwagers von Rebecca. Polizei und Staatsanwaltschaft bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe. Die Ermittlungen um das Verschwinden der 15-Jährigen dauern an.
Vermisste Rebecca: Polizei veröffentlicht Bild von Tatverdächtigem und bittet um Mithilfe© Polizei Berlin

Nach wie vor fehlt von der 15 Jahre alten Schülerin Rebecca Reusch jedes Lebenszeichen. Sie gilt als Vermisste. Rebecca hätte am 18. Februar 2019 um 9:50 Uhr am Unterricht in der Fritz-Erler-Allee in Berlin teilnehmen sollen, erschien jedoch nicht in der Schule. Die Nacht zuvor hatte sie bei Familienangehörigen in Berlin-Britz verbracht. Es ist nicht auszuschließen, dass sie Opfer einer Gewalttat wurde.

Der Tatverdächtige und Schwager von Rebecca Reusch nutzte einen PKW Marke Renault vom Typ Twingo mit einem Berliner Kennzeichen.

Die Polizei bittet um Hinweise, "wer das Auto des Tatverdächtigen am Vormittag des 18. Februar 2019 und/oder in den Nachtstunden vom 19. zum 20." gesehen hat. Nur er und seine Frau, die Schwester von Rebecca, hatten Zugang zu dem Auto. Das Auto wurde zweimal von einer Verkehrsüberwachungsanlage am 18. Februar um 10:47 Uhr auf der A12 zwischen Berlin und Frankfurt/Oder sowie am 19. Februar um 22:30 Uhr gesichtet.  

Hinweise nimmt die 3. Mordkommission beim Landeskriminalamt, Keithstraße 30 in 10787 Berlin unter folgender Rufnummer (030) 4664-911333 oder per E-Mail (lka113-hinweis@polizei.berlin.de) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.