Deutschland

CSU-Sonderparteitag: Seehofers Abschied wider Willen

Nach über zehn Jahren hat Horst Seehofer sein Amt als Vorsitzender der CSU abgegeben. Auf dem Sonderparteitag in München wurde Markus Söder als einziger Kandidat mit 87,4 Prozent zu seinem Nachfolger gewählt. Seehofer äußerte sich gegenüber RT Deutsch.
CSU-Sonderparteitag: Seehofers Abschied wider WillenQuelle: Reuters © Michael Dalder

Horst Seehofer äußerte sich nach der Wahl von Markus Söder gegenüber RT Deutsch: "Ein Amt zu übernehmen ist das eine, es dann richtig auszufüllen das andere." Als Gast wurde die CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer in München willkommen geheißen. Als erste Amtshandlung geleitete Markus Söder seine Unionskollegin in den Saal.

Mehr zum Thema - Sonderparteitag der CSU: Markus Söder soll Partei in die Zukunft führen

Auf Twitter schrieb Horst Seehofer: 

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion