Deutschland

CSU-Sonderparteitag: Seehofers Abschied wider Willen

Nach über zehn Jahren hat Horst Seehofer sein Amt als Vorsitzender der CSU abgegeben. Auf dem Sonderparteitag in München wurde Markus Söder als einziger Kandidat mit 87,4 Prozent zu seinem Nachfolger gewählt. Seehofer äußerte sich gegenüber RT Deutsch.
CSU-Sonderparteitag: Seehofers Abschied wider WillenQuelle: Reuters © Michael Dalder

Horst Seehofer äußerte sich nach der Wahl von Markus Söder gegenüber RT Deutsch: "Ein Amt zu übernehmen ist das eine, es dann richtig auszufüllen das andere." Als Gast wurde die CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer in München willkommen geheißen. Als erste Amtshandlung geleitete Markus Söder seine Unionskollegin in den Saal.

Mehr zum Thema - Sonderparteitag der CSU: Markus Söder soll Partei in die Zukunft führen

Auf Twitter schrieb Horst Seehofer: 

Liebe Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch geben zu können, sehr. Leider müssen wir sie vorübergehend abschalten, bis wir effektive Mittel und Wege gefunden haben, sicherzustellen, dass diese nicht missbraucht wird. Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und wenig einschränkend wie möglich sein, Hass, Hetze und Beleidigungen jedoch ausschließen.

Ihre RT DE Team