Deutschland

USA nur ein Punkt hinter Russland auf der Liste der "bedrohlichsten Staaten" für Deutsche

Die USA, Deutschlands engster strategischer Verbündeter, kamen überraschend nahe an Russland in der Liste der Länder ran, die die Deutschen am meisten fürchten. Sie ließen Nordkorea und andere hinter sich, wie eine neue Umfrage ergab.
USA nur ein Punkt hinter Russland auf der Liste der "bedrohlichsten Staaten" für DeutscheQuelle: AFP

Es scheint geradezu unglaublich, dass bis zu 55 Prozent der Deutschen glauben, dass die USA fast eine gleichwertige Bedrohung für ihr Land darstellen wie Russland, das in der neuesten Studie einer Forsa-Umfrage auf 56 Prozent kam, berichtet die Bild. Andere Länder, die normalerweise die Mainstream-Medien dominieren, liegen weit zurück.

So fühlen sich nur 27 Prozent der Deutschen von Nordkorea bedroht, das bis vor Kurzem die Hauptquelle für atomwaffenbezogene Nachrichten war. Nach Nordkorea folgen die Türkei (24 Prozent) und Saudi-Arabien (23 Prozent). China gilt nur für 16 Prozent der Befragten als Bedrohung.

Die USA, Deutschlands langjähriger NATO-Verbündeter und Haupthandelspartner, schüchtern vor allem Menschen mittleren Alters ein. Im Falle Russlands zeigten sich vor allem jüngere Befragte im Alter von 18 bis 29 Jahren als auch solche im Alter ab 60 Jahren besonders besorgt.

Die Umfrage liefert einen interessanten Überblick über die politischen Sympathien der Befragten.Während Anhänger der Regierungspartei CDU in Russland mit 59 Prozent die größte Gefahr sehen, kommen die USA bei Anhängern der SPD auf Platz eins mit 63 Prozent. Bei Befragten mit einer Parteipräferenz für die Grünen werden die USA und Russland mit jeweils 59 Prozent als "gefährlichstes Land" angesehen. Am größten fällt die Furcht gegenüber den USA unter Anhängern der Linken (82 Prozent) aus. Befragte mit AfD als Parteipräferenz betrachten Russland mit 38 Prozent am wenigstens als gefährlich. Anders sieht es im Falle der FDP aus. Befragte mit einer Parteipräferenz zur FDP befinden Russland mit 66 Prozent, der höchste Wert unter allen Parteien, als größte Gefahr.

Überdies lässt die Umfrage darauf schließen, dass im Schnitt Deutsche den politischen Kurs der USA weniger unterstützen als in der Vergangenheit. Im Mai letzten Jahres fand eine Umfrage des ZDF heraus, dass über 80 Prozent der Bundesbürger die USA für einen unzuverlässigen Partner halten. Wiederum nur 14 Prozent glauben, dass die USA zuverlässig als politischer Partner sind. Die restlichen vier Prozent waren unsicher.

Bereits 2017 lagen die Vereinigten Staaten in einer ARD-Deutschlandtrend-Studie, die untersuchte, welchem Land die Deutschen am meisten vertrauen, um vier Prozent hinter Russland zurück. 71 Prozent sagten, sie könnten Washington nicht vertrauen, während 67 Prozent dasselbe über Moskau sagten.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<