Deutschland

Armut und Obdachlosigkeit in Berlin: Das Projekt "Gabenzaun" (Video)

Am Berliner S-Bahnhof Schöneweide gibt es seit Kurzem einen sogenannten "Gabenzaun". An diesem Bauzaun hängen warme Kleidung, Hygieneartikel oder Schlafsäcke. Ins Leben gerufen hat dies Ines Achtert. Die Frührentnerin stand selber kurz vor der Obdachlosigkeit.
Armut und Obdachlosigkeit in Berlin: Das Projekt "Gabenzaun" (Video)Quelle: RT

Jetzt hilft die Frührentnerin Menschen, die auf der Straße leben und bestückt jeden Morgen den Zaun mit neuen Gaben. Aber auch Spender sind aufgerufen den "Gabenzaun" zu füllen. Die Idee kommt ursprünglich aus der Hansestadt Hamburg. Hier wurde im Jahr 2017 ein Zaun, der eigentlich Obdachlose fernhalten sollte, für Spenden umfunktioniert.

Mehr zum Thema - RT-Reportage: Flüchtlinge kochen für Berliner Obdachlose (Video)

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<