Deutschland

Merkel-Sprecher zum Saudi-Bombenkrieg gegen die Zivilbevölkerung im Jemen: Alles nicht so schlimm

Erneut hat die saudische Kriegsallianz im Jemen Zivilsten bombardiert. Und erneut will Regierungssprecher Seibert die Intervention weiterhin mit Verweis auf die UN-Resolution 2016 legitimieren. Dass diese Resolution just Saudi-Arabien ausarbeitete, bleibt lieber unerwähnt.
Merkel-Sprecher zum Saudi-Bombenkrieg gegen die Zivilbevölkerung im Jemen: Alles nicht so schlimm

Mehr zum Thema - Im Schatten des Krieges: Saudi-Arabien plant Bau von Ölhafen im Jemen

RT Deutsch fragte nach, ob die Bundesregierung gedenke, im Falle einer erneuten Bombardierung von Zivilisten im Jemen durch Saudi-Arabien die umfassende logistische Unterstützung dieses Bombenkriegs durch die USA und Großbritannien gegenüber ihren NATO-Partnern kritisch anzusprechen. Regierungssprecher Steffen Seibert reagiert wie gewohnt, indem er nochmals jegliches Agieren der saudisch-geführten Militärintervention im Jemen zu rechtfertigen versucht.

Mehr zum Thema - Lobbyismus wirkt: Auswärtiges Amt stimmt bizarren Lobgesang auf saudischen Kronprinzen an