Deutschland

Medienberichte: SPD will Andrea Nahles zur Chefin der Bundesagentur für Arbeit machen

Vor mehr als zwei Jahren verschwand die SPD-Politikerin Andrea Nahles weitgehend von der Bildfläche. Auch unter Scholz wird sie wohl keinen Ministerposten erhalten, doch Medienberichten zufolge könnte sie die Leitung der Bundesagentur für Arbeit übernehmen.
Medienberichte: SPD will Andrea Nahles zur Chefin der Bundesagentur für Arbeit machenQuelle: www.globallookpress.com © Wolfgang Kumm/dpa

Vor mehr als zwei Jahren verschwand die SPD-Politikerin Andrea Nahles weitestgehend von der politischen Bildfläche. Auch in der neuen Ampel-Regierung wird sie wohl keinen Ministerposten erhalten, doch Medienberichten zufolge könnte sie bald die Bundesagentur für Arbeit (BA) leiten. Nahles wird demnach nicht unter den SPD-Politikern sein, die der designierte Kanzler Olaf Scholz in sein Kabinett beruft. Nach Informationen des Boulevard-Blatts Bild am Sonntag, die über Nahles neuen Job als Chefin der Bundesagentur für Arbeit berichtete, soll Nahles selbst signalisiert haben, für ein Ministeramt derzeit nicht zur Verfügung zu stehen.

Seit etwa einem Jahr ist Nahles Präsidentin der Bundesanstalt für Post und Kommunikation, die dem Finanzministerium untergeordnet ist, sowie Beraterin des EU-Sozialkommissars. Den neuen Posten in der BA könnte Nahles ab dem 1. April 2022 antreten. Dann läuft der Vertrag des derzeitigen Amtsinhabers Detlef Scheele aus. Scheele selbst will danach nicht weitermachen. Nahles wollte den Medienbericht nicht kommentieren. Gegenüber der Süddeutschen Zeitung erklärte sie, dass sie sich dazu nicht äußern wolle.

Über die berufliche Zukunft der SPD-Politikerin ist oft spekuliert worden. 2019 war sie als Parteichefin und Fraktionsvorsitzende im Bundestag im Streit mit Teilen der Partei zurückgetreten und hatte sich danach weitgehend aus Politik und Öffentlichkeit zurückgezogen. Dem Rücktritt waren Streitigkeiten über die Ausrichtung der SPD, der Verantwortung für schlechte Wahlergebnisse und die Bildung der Großen Koalition 2017 vorausgegangen. In SPD-Kreisen gilt Nahles dennoch weiterhin als Vertrauensperson von Olaf Scholz. Ob Nahles tatsächlich in die BA wechselt, ist allerdings noch offen. Zudem kann die SPD-geführte Regierung die Führung der Bundesagentur für Arbeit nicht selbst ernennen. Die Leitung der Agentur wird von einem Verwaltungsrat gewählt, der zu je einem Drittel mit Vertretern von Arbeitnehmern, Arbeitgebern und öffentlichen Körperschaften besetzt ist. Die Wahl wird von der Bundesregierung lediglich bestätigt.

Mehr zum Thema - SPD-Parteitag stimmt für Ampel-Koalition im Bund

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team