Deutschland

Mit einer Tüte voller Steine: Frau attackiert und verletzt spielende Kinder

Drei Geschwister im Alter zwischen fünf und neun Jahren wurden am Donnerstag in Berlin-Spandau von einer Nachbarin angegriffen, als sie auf einer Wiese Fußball spielten. Die Polizei leitete gegen die Frau ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.
Mit einer Tüte voller Steine: Frau attackiert und verletzt spielende KinderQuelle: www.globallookpress.com © Eberhard Thonfeld/www.imago-images.de

Offenbar plötzlich griff am Donnerstag Nachmittag eine Frau drei Kinder in Berlin-Spandau an.
Nach Angaben der Polizei spielte ein siebenjähriges Mädchen zusammen mit ihren fünf- und neunjährigen Brüdern auf einer Grünfläche Fußball, als eine Frau mit einer Tüte voller Steine auf  sie los ging.

Dem Jüngsten schlug sie die Tüte samt Inhalt gegen die Schulter und den Kopf. Das Mädchen erlitt Kopfschmerzen, nachdem die Angreiferin mit einem Fußball auf ihren Kopf geschlagen hatte.

Der älteste Bruder musste sich in der Wohnung der Eltern übergeben, kurz nachdem er mit den Geschwistern nach Hause kam, so die Polizei. Die Angreiferin hatte ihm mit einem Stein gegen den Nacken geschlagen und ihn geohrfeigt. Außerdem soll die Frau mit der mit Steinen gefüllten Tüte gegen den Rücken des Jungen und auf die Finger seiner beiden Hände geschlagen und ihn an den Haaren gezogen haben.

Laut der Polizei habe es sich bei der Angreiferin um eine Nachbarin gehandelt. Sie konnte zu Hause nicht angetroffen werden, doch wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Mehr zum Thema "Unerträglich": Massiver Anstieg von Kindesmissbrauch, Misshandlungen und Tötung während Lockdown

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion