Deutschland

Sachsen-Anhalt: CDU gewinnt Landtagswahl – AfD zweitstärkste Kraft – Linke verliert deutlich

Laut ersten Prognosen hat die CDU die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt mit deutlichem Vorsprung gewonnen. Der AfD ist es nicht gelungen, die Christdemokraten vom ersten Platz zu verdrängen. Die Linke muss deutliche Verluste hinnehmen. Die FDP schafft den Einzug in den Landtag, den sie bei der letzten Wahl vor fünf Jahren noch verpasst hatte.
Sachsen-Anhalt: CDU gewinnt Landtagswahl – AfD zweitstärkste Kraft – Linke verliert deutlichQuelle: www.globallookpress.com © Hendrik Schmidt/dpa

Laut ersten Prognosen von Infratest dimap kann die CDU ihren ersten Platz bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt behaupten. Das erwartete Kopf-an-Kopf-Rennen mit der AfD bleibt aus. Die Unionspartei kommt demnach auf 36,0 Prozent und konnte damit im Vergleich zur letzten Wahl vor fünf Jahren 6,2 Prozentpunkte hinzugewinnen. 

Die AfD muss leichte Verluste in Höhe von 1,8 Prozent hinnehmen. Sie kommt nunmehr auf 22,5 Prozent. Starke Verluste verzeichnet Die Linke. Sie kommt nur noch auf 11,0 Prozentpunkte. Bei der letzten Wahl erhielt die Partei noch 16,3 Prozent. 

Die SPD kommt nicht mehr auf ein zweistelliges Ergebnis und erhält 8,5 Prozent – und damit 2,1 Prozentpunkte weniger als bei der letzten Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. 

Die Grünen schaffen mit 6,5 Prozent erneut den Sprung in den Landtag und erhalten laut der Prognose 1,3 Prozent mehr als bei der letzten Wahl. 

Während die FDP bei der letzten Abstimmung noch an der Fünf-Prozent-Hürde scheiterte, gelingt ihr diesmal der Einzug in das Magdeburger Parlament mit 6,5 Prozent. 

Viele Beobachter hatten mit einem deutlich engeren Rennen zwischen CDU und AfD gerechnet. Bei einer INSA-Umfrage vom 4. Juni lagt die CDU mit 27 Prozent nur einen Prozentpunkt vor der AfD.

Mehr zum Thema - "Ich will der nächste Bundeskanzler werden": Laschet versucht Reihen der Union zu schließen