Deutschland

Merkel geimpft: Bundeskanzlerin erhielt erste Dosis AstraZeneca

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Freitag ihre erste Corona-Impfung erhalten. Merkel ist 66 Jahre alt und fällt damit in die Gruppe jener, die in Deutschland für AstraZeneca-Impfungen infrage kommen.
Merkel geimpft: Bundeskanzlerin erhielt erste Dosis AstraZenecaQuelle: AFP © Tobias Schwarz

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre erste Corona-Impfung erhalten. "Ich freue mich, dass ich heute die Erstimpfung mit AstraZeneca bekommen habe", teilte Merkel über ihren Regierungssprecher Steffen Seibert per Twitter mit. Auf ein Bild ihrer Impfung verzichtete  Merkel jedoch in dem Tweet.

Die Kanzlerin fügte hinzu: "Ich danke allen, die sich in der Impfkampagne engagieren – und allen, die sich impfen lassen. Das Impfen ist der Schlüssel, um die Pandemie zu überwinden." Merkel ist 66 Jahre alt und fällt damit in die Gruppe jener, die in Deutschland für AstraZeneca-Impfungen infrage kommen.

Auch Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) erhielt heute seine Erstimpfung mit AstraZeneca. Scholz ist 62 Jahre alt und durfte sich daher ebenfalls für eine AstraZeneca-Impfung anmelden. Bundesfinanzminister Scholz berichtete auf Twitter, er habe sich das Präparat von AstraZeneca spritzen lassen. Zugleich dankte er dem Ärzteteam der Bundeswehr, das ihn impfte. 

Vor Merkel und Scholz hatten bereits andere deutsche Spitzenpolitiker eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ließ sich am 1. April im Bundeswehr-Krankenhaus in Berlin ebenfalls den Impfstoff von AstraZeneca spritzen. 

Die Impfung mit AstraZeneca wird in Deutschland nur noch für Menschen über 60 Jahre empfohlen. Der Einsatz für Jüngere bleibt nach ärztlichem Ermessen bei Menschen ohne höheres Blutgerinnsel-Risiko freiwillig möglich.

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hatte Mitte März dafür plädiert, dass das AstraZeneca-Präparat nach einer Wiederzulassung für den deutschen Markt "flexibler und so viel wie möglich geimpft werden" müsse. Bei einer möglichen Nichtzulassung empfahl der CSU-Politiker "eine Impfung auf eigenes Risiko". 

Mehr zum Thema - Ist es so weit? Merkel lässt sich laut Medienberichten am Freitag mit AstraZeneca impfen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion