Deutschland

Baden-Württemberg: Leiche eines 13-Jährigen entdeckt – anderer Jugendlicher dringend tatverdächtig

Am Mittwochnachmittag wurde nahe Sinsheim-Eschelbach in Baden-Württemberg ein 13-jähriger Junge an einem Waldrand leblos aufgefunden. Die Polizei geht von Totschlag aus. Der gruselige Verdacht: Das Verbrechen könnte von einem 14-Jährigen begangen worden sein.
Baden-Württemberg: Leiche eines 13-Jährigen entdeckt – anderer Jugendlicher dringend tatverdächtigQuelle: www.globallookpress.com © Marijan Murat

Der dringend tatverdächtige Minderjährige wurde in unmittelbarer Nähe zum Tatort festgenommen, teilte die Polizei in Mannheim mit. Mit einem großen Polizeiaufgebot nahmen die Einsatzkräfte eine Spurensicherung vor, der Tatort unweit der Ortschaft Eschelbach mit rund 2.200 Einwohnern wurde weiträumig abgesichert. Ein Polizeihubschrauber wurde eingesetzt, um Übersichtsaufnahmen anzufertigen. Die Ermittlungen dauerten bis in den späten Mittwochabend und sollten am Donnerstag fortgesetzt werden.

In einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim bestätigten die offiziellen Stellen am Donnerstagmorgen, dass man bei dem Vorfall von einem Totschlag ausgeht. Das Gewaltverbrechen soll mit einem Messer verübt worden sein. Zu den Hintergründen der Tat konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Eine Obduktion des Leichnams soll weitere Erkenntnisse zum Tathergang liefern.

Weitere Details sollen durch die Untersuchung des persönlichen Umfelds des Täters und des Opfers ermittelt werden. Laut vorläufigen Untersuchungsergebnissen sollen sich die beiden Teenager gekannt haben. In welchem Verhältnis die Jungen genau zueinander gestanden haben, nannten die Ermittler vorerst nicht.

Die Polizei erhärtete auch kurz nach der Tat erschienene Medienberichte, denen zufolge der Tatverdächtige bereits zuvor wegen einer schweren Gewalttat aufgefallen war. Zu jenem Zeitpunkt sei der Jugendliche allerdings noch nicht strafmündig gewesen, hieß es in der Erklärung.

Im Laufe des Tages soll der 14-jährige Verdächtige dem Gericht vorgeführt werden.

Mehr zum ThemaKriminalstatistik: 112 getötete Kinder in Deutschland im vergangenen Jahr

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion