Deutschland

"Verschaffen und Besitz von Kinderpornografie": Anklage gegen Christoph Metzelder

Einer Meldung der "Bild" zufolge erhebt die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Ex-Fußballstar und Vizeweltmeister von 2002 Christoph Metzelder. Die Anklage lautet demnach auf "Verschaffen und Besitz von Kinderpornografie".
"Verschaffen und Besitz von Kinderpornografie": Anklage gegen Christoph MetzelderQuelle: AFP © Patrik Stollarz

Nach Informationen der Bild sollen mindestens zwei Frauen Metzelder beschuldigen, ihnen kinderpornografische Bilder geschickt zu haben. Eine der Frauen soll aus Hamburg, eine weitere aus dem Münsterland stammen, wie die Bild schreibt.

Laut dem Bericht soll das belastende Material auf Metzelders Handy sowie auf dem Handy mindestens einer Frau sichergestellt worden sein. Untersuchungen der Forensiker der Polizei sollen den hinreichenden Tatverdacht ergeben haben, dass Metzelder diese Bilder verschickt hat.

Der Zeitung zufolge soll die Staatsanwaltschaft gegen die Frau aus Hamburg ermitteln. Hintergrund: Sie habe die Fotos nicht sofort zur Anzeige gebracht und sei somit ebenfalls im Besitz von Kinderpornografie gewesen. Am 3. September 2019 hatten LKA-Fahnder Metzelder bei einem Trainerlehrgang an der Sportschule Hennef in Nordrhein-Westfalen abgefangen und Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt.

Dabei sollen auch der Computer und der Laptop des ehemaligen Schalke-Profis sichergestellt worden sein. Nach Informationen der Bild schickte Metzelder der Hamburger Zeugin im August per WhatsApp zahlreiche Nachrichten mit kinderpornografischen Inhalten. Das Amtsgericht Düsseldorf muss nun muss über die Zulassung der Anklage nach Paragraf 184 StGB entscheiden. Bis zu einer möglichen Verurteilung gilt die Unschuldsvermutung.