Gesellschaft

"Cancel Culture": Woody Allen-Biographie wird nicht verlegt – Angebot aus Russland (Video)

Der US-amerikanische Hachette-Verlag hat entschieden, die Autobiographie des Regisseurs, Schauspielers und Komikers Woody Allen nicht zu veröffentlichen. Grund für die Entscheidung sind Vorwürfe, Allen habe seine Tochter sexuell missbraucht.
"Cancel Culture": Woody Allen-Biographie wird nicht verlegt – Angebot aus Russland (Video)Quelle: Reuters © Mario Anzuoni/Reuters

In einem ungewöhnlichen Schritt hat RT-Chefredakteurin Margarita Simonjan angeboten, die Autobiographie des Amerikaners zu verlegen. Woody Allen sei keines Verbrechens überführt worden und es gehe darum, die Redefreiheit zu schützen, begründet sie die ungewöhnliche Offerte.

Mehr zum Thema - 2019 – Das Jahr der Online-Zensur (Video)

In den USA zeigten sich auch andere Prominente besorgt wegen der sogenannten "Cancel Culture". Man wisse nicht, wen es als nächstes treffe.