Gesellschaft

LGBT wird zum Thema: Reformen der Sexualkunde sorgen in Großbritannien für hitzige Debatten (Video)

Großbritannien plant ab September 2020 einen neuen Sexualkundeunterricht, der verpflichtend sein soll. Darin sollen unter anderem auch Themen wie Homo- und Transsexualität bearbeitet werden. Doch eine Petition fordert nun ein Verweigerungsrecht.
LGBT wird zum Thema: Reformen der Sexualkunde sorgen in Großbritannien für hitzige Debatten (Video)Quelle: Reuters

Zwanzig Jahre nach der letzten Reform soll die Sexualkunde in Großbritannien modernisiert werden. Doch nun wird darüber diskutiert, welche Rolle denn die Eltern dabei spielen. Kritiker der Reformen des Unterrichts verweisen darauf, dass er nicht verpflichtend sein und die Erziehungsberechtigten selber die Aufklärung betreiben sollen. Die Behörden jedoch sagen, die Eltern werden immer noch in der Lage sein, ihre Kinder aus dem Unterricht herauszunehmen, bis jene alt genug sind, selbst darüber zu entscheiden.

Mehr zum Thema - Serbien: Lebensgefährtin lesbischer Premierministerin bringt Kind zur Welt
Wegen einer Petition mit über 100.000 Unterschriften wurde das Thema auch im britischen Parlament diskutiert.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion