Gesellschaft

Inklusive Welt: Beliebte M&M's-Charaktere mit neuem Image

Die Marke M&M's hat sein Bestreben für eine Welt verkündet, in der sich jeder zugehörig fühlen kann. Zu diesem Zweck wurde das gewöhnliche Aussehen von M&M’S Charakteren verändert. Jedoch gab es negative Reaktionen auf Neugestaltung der Schokolinsen.
Inklusive Welt: Beliebte M&M's-Charaktere mit neuem Image© M&M'S

Das US-amerikanische Unternehmen Mars Inc. hat das Aussehen der M&M's-Charaktere aktualisiert, um deren nuanciertere Persönlichkeiten widerzuspiegeln. Die berühmte Marke erklärte, dass sie sich zukünftig noch stärker für eine vielfältige und inklusive Gesellschaft einsetzen werde.

Verändert wurde die Farbe der Arme und Beine der Charaktere. Diese waren einst deutlich fleischfarben, nun haben sie eine neutralere Farbe, sind fast weiß. Die Designer änderten auch die Schuhe der weiblichen Personen. Hochhackige Schuhe, die früher von der grün gefärbten Schokolinse getragen worden waren, wurden durch Turnschuhe ersetzt.

Gleichzeitig wurden auch bei der braun gefärbten Schokolinse Absätze "niedrig und bequem" gestaltet. Einem Sprecher von Mars zufolge seien die beiden Frauenfiguren gemeinsam eine Kraft, die Frauen unterstütze.

Auch die Stimmen der Charaktere werden sich ändern. Diese sollen "inklusiver, gutwilliger und vereinigender" werden. Überdies werden M&M's-Figuren nicht mehr mit geschlechtsidentifizierenden Wörtern angesprochen. Cathryn Sleight, Chief Growth Officer bei Mars Inc., betonte:

"Wer könnte sich besser für eine Welt mit mehr gemeinsamen Glücksmomenten einsetzen, indem er das Zugehörigkeitsgefühl rund um den Globus stärkt, als M&M's, eine der kultigsten Süßwarenmarken der Welt?"

Unterdessen wurde das Rebranding nicht von allen M&M's-Fans mit Begeisterung angenommen. Viele von ihnen forderten, dass M&M's zu seinem typischen Stil zurückkehrt. Eine Twitter-Nutzerin schrieb:

"Die grüne M&M's soll eine heiße, sexy Lady bleiben."

Eine andere Frau erzählte in sarkastischer Weise:

"Als ich in New York arbeitete, nahm ich an einem inoffiziellen Treffen mit einer Frau teil, deren gesamtes Büro ein grüner M&M-Tempel war. Grüne M&M-Spielzeuge, Plüschtiere, Neuheiten, Werbeartikel, Kleidung, Poster, Anzeigen, Autoaufkleber. Vom Boden bis zur Decke. Ich warte darauf zu erfahren, dass sie verhaftet wurde."

Neben der Erneuerung der Marke M&M's will Mars ein Umfeld schaffen, in dem sich mehr als 130.000 Mitarbeiter ungeachtet aller Unterschiede geschätzt und respektiert fühlen können. Das Unternehmen arbeite mit vollem Potenzial, um die Gleichstellung der Geschlechter zu fördern.

Mehr zum Thema - Gleichberechtigung in Schweden: Gewalt gegen Männer als Gewalt von Männern gegen Frauen eingestuft

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team