Gesellschaft

Nutella bald Mangelware? – Experte warnt vor Haselnuss-Engpass durch Inflation in der Türkei

Der drastische Verfall der türkischen Währung könnte die globale Haselnuss-Produktion stark beeinträchtigen. Bevor es dazu kommen kann, riet ein Branchenexperte allen Nutella-Fans weltweit, ihre Vorräte an diesem Brotaufstrich jetzt besser aufzufüllen.
Nutella bald Mangelware? – Experte warnt vor Haselnuss-Engpass durch Inflation in der TürkeiQuelle: www.globallookpress.com © imago stock&people

Der Rekordverfall der türkischen Lira hat die Landwirte in der Türkei veranlasst, die Haselnussproduktion einzuschränken. Laut der US-Zeitung Wall Street Journal könne dies zu einer weltweiten Verknappung von Haselnüssen führen.

Seit Anfang 2021 hat sich der Wert der Lira gegenüber dem US-Dollar fast halbiert. Am stärksten war der Rückgang im November, als die türkische Währung innerhalb eines Monats 40 Prozent ihres Wertes verlor. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan sprach sich indessen weiter für niedrige Zinssätze aus, was in einem Umfeld mit bereits hoher Inflation dazu führt, dass Investoren eine Abwertung ihrer auf Lira lautenden Vermögenswerte befürchten und sich aus dieser Währung zurückziehen.

Der Wertverfall der Lira hat die Haselnussproduzenten in der Türkei mit erheblichen Kostensteigerungen konfrontiert. Alle aus dem Ausland importierten Düngemittel, Saatgut und Pestizide wurden in türkischer Lira teurer – zusätzlich zu der Tatsache, dass sich die Düngemittelpreise auch in US-Dollar seit 2020 bereits verdreifachten. Infolgedessen müssen die Landwirte Dünger einsparen und haben infolgedessen geringere Ernteausbeuten.

In der Türkei selbst steigen die Energie- und Transportkosten. Die Regierung plant eine Erhöhung des Mindestlohns. Alle diese zusätzlichen Kosten führten dazu, dass es für viele Landwirte unrentabel wird, Nüsse anzubauen, und sie somit ihre Produktion drosseln oder gänzlich einstellen.

Die Türkei ist der größte Haselnussproduzent der Welt, auf den etwa 70 Prozent des weltweiten Angebots entfallen. Rund vier Millionen Menschen sind in der Branche beschäftigt. Gleichzeitig wird mehr als ein Drittel der türkischen Haselnüsse vom italienischen Süßwarenunternehmen Ferrero aufgekauft, wo sie zur Herstellung von Nutella-Nuss-Nougat-Creme sowie von Bonbons und Schokoriegeln verwendet werden. Ein Rückgang des Angebots wird laut Experten unweigerlich zu einem Anstieg der Preise für die Endverbraucher führen.

"Die Welt steht am Rande eines Haselnuss­mangels", warnte Turgan Zülfikar, ein Unternehmens­berater für türkische Firmen in New York, im Interview mit dem Blatt. Indessen riet er allen Nutella-Liebhabern nachdrücklich:

"Wenn Sie ein Nutella-Fan sind, sollten Sie lieber beim nächsten Supermarkt­besuch Ihren Vorrat aufstocken."

Mehr zum ThemaTürkei als Auslöser der nächsten Finanz- und Wirtschaftskrise?

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team