Gesellschaft

Seoul: Student erfindet "drittes Auge" für Smartphone-Abhängige

Die Straßen sind voll von ihnen: Menschen, die beim Gehen auf ihre Smartphones schauen. Das kann schnell gefährlich werden. Nun hat ein südkoreanischer Industriedesign-Student ein sogenanntes drittes Auge entwickelt, um Smartphone-Abhängige vor ungewollten Zusammenstößen zu bewahren.

"Der 'Phono sapiens' ist eine neue Menschenart, die sich mit den Smartphones entwickelt hat. Und das 'dritte Auge' ist die erste Evolution des Phono sapiens", erklärt Minwook Paeng. "Heutzutage sieht man selten Menschen, die die Straße entlanggehen, ohne auf ihre Smartphones zu schauen. Deshalb habe ich das 'dritte Auge' erfunden."

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion