Gesellschaft

RT DE SPEZIAL: Kinderfalle Internet-Chat

Die liebste Freizeitbeschäftigung der Kinder und Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren in Deutschland ist "chatten", Online-Kommunikation über Internetplattformen, soziale Netzwerke und Messengerdienste. Wer sind aber die Männer, die Penisfotos an Minderjährige verschicken?

Mit dem 2. Lockdown ist die Internetaktivität der Deutschen um ein Vielfaches angestiegen und innerhalb der herrschenden Beschränkungen und Auflagen finden soziale Kontakt den Umständen entsprechend noch wesentlich stärker über das Internet statt. Genau hier aber lauern auch Gefahren, gerade für Kinder und Jugendliche.

Was widerfährt einem 14jährigen Mädchen, dass sich auf einer Chatplattform für Kinder und Jugendliche anmeldet? Mit einem Fake- Profil haben wir uns verdeckt in den Chatsrooms umgesehen. Mit erschreckendem Ergebnis: Unser Fake- Profil "Melli" war durchgehend sexueller Belästigung ausgesetzt. Die Täter: Erwachsene Männer, die die Anonymität des Internets ausnutzen und "das 14jährigen Mädchen" mit Nachrichten, Bildern und Videos förmlich bombardierten. Doch nicht alle waren dabei so anonym unterwegs, wie sie glaubten.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion