Gesellschaft

Aus James Bond wird eine schwarze Frau

Die schwarze, britische Schauspielerin Lashana Lynch soll die neue Agentin mit der Lizenz zum Töten werden. Sie tritt damit die Nachfolge von Daniel Craig an. Dabei hatte Barbara Broccoli, die Produzentin der James-Bond-Filme, noch vor Kurzem eine Frau in der Rolle abgelehnt.
Aus James Bond wird eine schwarze Frau© David Crotty/Patrick McMullan via Getty Images

Die Britin Lashana Lynch schreibt Filmgeschichte – die Schauspielerin mit jamaikanischen Wurzeln wird Daniel Craigs Rolle als neue 007 übernehmen. Im Vorfeld zum neuen Bond-Film "No Time to Die" wurde viel über die Nachfolge von Craig spekuliert. Jetzt hat die 32-jährige Lynch selbst den Rollentausch in einem Interview mit dem Magazin Harper's Bazaar bestätigt.

Sie wies gleichzeitig darauf hin, dass ihr Charakter, die MI6-Agentin Nomi, nicht der neue James Bond sein werde. Sie werde nur den "Titel 007 erben, während Bond selbst im Exil ist", so Lynch in dem Interview. Dabei hatte die Bond-Produzentin Barbara Broccoli noch Mitte Oktober Gerüchte dementiert, dass der Craig-Nachfolger bereits feststehe. "Ich sage immer, man kann nur eine Person zur Zeit lieben", sagte Broccoli dem britischen Magazin Total Film.

"Wenn der neue Film draußen ist, dann wird etwas Zeit vergehen, und dann werden wir uns mit der Zukunft beschäftigen müssen. Aber momentan können wir nur an Daniel denken", so Broccoli. Der 52-jährige Craig hatte angekündigt, dass der kommende Film "No Time to Die" sein letzter Einsatz werden wird. Broccoli hatte sich in dem Interview auch gegen eine Frau in der Rolle von 007 ausgesprochen:

Wir sollten neue Rollen für Frauen schaffen, anstatt einfach einen Mann in eine Frau umzuwandeln.

Barbara Broccoli ist die Tochter des 1996 verstorbenen Filmproduzenten Albert R. "Cubby" Broccoli, der die erfolgreiche Filmreihe 1962 mit "James Bond – 007 jagt Dr. No" gestartet hatte. Broccoli produziert die Bond-Filme seit 1995 gemeinsam mit ihrem Halbbruder Michael G. Wilson. "No Time to Die" ist der 25. James-Bond-Film. Nach mehreren Verschiebungen, zuletzt wegen der COVID-19-Pandemie, soll der Agententhriller nun am 31. März 2021 in die deutschen Kinos kommen.

Mehr zum Thema:

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team