Syrien: Aufständische verlassen Ost-Ghuta unter Regierungsaufsicht

In von der syrischen Regierung bereitgestellten Bussen verlassen Aufständische mitsamt Familienangehörigen Ost-Ghuta. Sie werden in andere Regionen verbracht, die von Aufständischen kontrolliert werden. Laut Moskau wurden bisher knapp 20.000 Kämpfer und Angehörige auf diese Art evakuiert. Der Großteil der Bewohner Ost-Ghutas zieht es jedoch vor, in Regierungsgebiete evakuiert zu werden: Durch humanitäre Korridore konnten bereits 120.000 Zivilisten die umkämpfte Region verlassen.
Syrien: Aufständische verlassen Ost-Ghuta unter RegierungsaufsichtQuelle: Reuters © Reuters

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion