Baikalsee im Winter: Schlittschuhlaufen auf tiefstem Süßwassersee der Welt

Der Baikalsee, der sich im Süden Sibiriens befindet, friert über den Winter ein. Auch wenn in diesem Jahr die Temperaturen eher über den durchschnittlichen und für den Winter in dieser Region typischen -20 Grad Celsius lagen, so hat sich auch bei den vorhandenen -15 Grad natürlich eine Eisschicht gebildet, die Touristen und Einheimische gern zum Schlittschuhlaufen, oder zu kleinen Spazierfahrten in Luftkissenbooten nutzen.
Baikalsee im Winter: Schlittschuhlaufen auf tiefstem Süßwassersee der WeltQuelle: Sputnik

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion