Masleniza: Winter adé nach russischer Art

Feuchtfröhliche Karnevale finden nicht nur in Köln oder Venedig statt. Auch in Russland wird während einer Woche im Jahr ausgelassen gefeiert. Das siebentägige Volksfest heißt „Masleniza“ („Butterwoche“) und markiert das Ende des Winters. Seinen Höhepunkt erreicht der russische Fasching am Sonntag, wenn eine Winter-Puppe verbrannt wird. Am Tag danach beginnt die orthodoxe Fastenzeit, die der Völlerei bis Ostern ein Ende setzt. RT Deutsch zeigt, wie man in Russland den langen Winter vertreibt.
Masleniza: Winter adé nach russischer ArtQuelle: Sputnik

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team