Kuba: Der lange Abschied von Fidel Castro

Am Sonntag ist der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro in der östlichen Stadt Santiago de Cuba beigesetzt worden. Seine Urne wurde eine Woche lang durch Kuba gefahren. Millionen Kubaner versammelten sich auf den Straßen und Plätzen, um sich von ihrem "Comandante en Jefe" zu verabschieden. Castro hatte in seinem Testament die Kubaner gebeten, keine öffentlichen Straßen, Plätze und Einrichtungen nach ihm zu benennen.
Kuba: Der lange Abschied von Fidel Castro Quelle: Reuters

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team