Europa

Ukraine verbietet alle Direktflüge nach Russland

Die Ukraine hat alle direkten Flugverbindungen nach Russland verboten. Das Ministerkabinett der Ukraine traf den entsprechenden Beschluss am heutigen Mittwoch. Eine Ausnahme wird nur für Flüge der UN- und OSZE-Mission sowie für das Rote Kreuz gemacht.
Ukraine verbietet alle Direktflüge nach RusslandQuelle: Sputnik

Der direkte Flugverkehr zwischen Russland und der Ukraine ist bereits seit Oktober 2015 eingestellt. Das Verbot galt jedoch nicht für Privatflüge und Flugzeuge, die nicht in Russland registriert sind. Nun wird das Verbot ausgeweitet. Nicht betroffen bleiben Flüge internationaler Organisationen wie der UNO und der OSZE sowie Flüge des Roten Kreuzes.

Hintergrund der Neuregelung ist, dass die ukrainischen Politiker Jurij Boiko und Wiktor Medwetschuk vor kurzem nach Russland geflogen sind. Der ukrainische Innenminister Arsen Awakow zeigte sich unzufrieden, dass die beiden trotz des Flugverbotes nach Moskau gereist sind und sich dort mit Russlands Ministerpräsidenten Dmitri Medwedew getroffen haben. Awakow zufolge haben die Politiker die Staatsgrenze illegal überquert.

Mehr zum Thema"Der SBU ist ein Terror-Organ": Doppelagent belastet ukrainischen Sicherheitsapparat schwer

Wie Awakow erklärte, hätten Boiko und Medwetschuk ein "Schlupfloch im Gesetz" gefunden, das ihnen die Reise nach Moskau ermöglicht habe. Die Ukraine hat daraufhin ein Strafverfahren gegen Mitarbeiter des ukrainischen Grenzschutzdienstes und der staatlichen Luftfahrtbehörde eingeleitet. Dieselben Behörden haben außerdem mehrmals vorgeschlagen, alle Bus- und Bahnverbindungen nach Russland einzustellen.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team