Europa

Ätna-Ausbruch: Dörfer mit Asche bedeckt und Flugverkehr unterbrochen (VIDEOS)

Siziien wurde von einer Serie Erdstöße heimgesucht, nachdem Europas höchster und aktivster Vulkan begann, wieder Lava aus einem neuen Bruch zu spucken. Der Ausbruch des Ätna führte in den umliegenden Dörfern zu Ascheregen und sorgte dafür, dass der Flughafen von Catania schließen musste.
Ätna-Ausbruch: Dörfer mit Asche bedeckt und Flugverkehr unterbrochen (VIDEOS)© Instagram / claudio_catalano

Der Ätna meldete sich pünktlich zu den Weihnachtsfeiertagen mit einem Anstieg der seismischen Aktivität am Heiligabend. Am Montag um etwa 11 Uhr vormittags öffnete sich am Fuße eines Südostkraters ein neuer Bruch. Bald darauf begannen Lavaströme aus dem Riss zu fließen und ließen auch eine Aschesäule ostwärts in den Himmel steigen. Die Einwohner und Touristen am Berg wurden aufgefordert, das Gebiet umgehend zu verlassen.

Den ganzen Nachmittag über regnete es Asche auf die umliegenden Dörfer, was zur zeitweisen Schließung des Flughafens von Catania führte. Um 21:30 Uhr wurde der Flugverkehr vollständig eingestellt. Sizilien verzeichnete rund 200 kleine bis mittlere Erdstöße.

Bisher wurden keine Verletzten infolge des anhaltenden Ausbruchs und der seismischen Aktivitäten gemeldet. Die Sizilianer werden aufgefordert, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, wie z.B. den Krater und die umliegenden Gebiete zu meiden. Die Behörden befürchten auch mögliche Schäden an landwirtschaftlichen Nutzpflanzen durch die Vulkanasche.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<