Europa

Innenminister: Geiselnehmer in Paris festgenommen, Geisel befreit

Die Polizei hat ein Gebiet im 10. Pariser Arrondissement abgeriegelt, nachdem ein bewaffneter Mann angeblich mehrere Personen, darunter eine schwangere Frau, in einem Gebäude als Geisel genommen hat. Die Polizei sprach zunächst von einer "konfusen Situation".
Innenminister: Geiselnehmer in Paris festgenommen, Geisel befreitQuelle: AFP

Mittlerweile hat der französische Innenminister erklärt, dass der Geiselnehmer festgenommen und die Geisel befreit wurden.

Fotos und Videos von der Szene zeigten zahlreiche Polizeifahrzeuge und Krankenwagen in der Rue des Petites-Écuries im 10. Arrondissement der französischen Hauptstadt. Französische Spezialeinheiten wurden bei der Ankunft am Tatort fotografiert.

Der Mann behauptet, im Besitz einer Bombe und einer Pistole zu sein, zudem soll einer der Geiseln schwer verletzt sein", verkündet der Radiosender France Bleu und fügt hinzu, dass der Geiselnehmer fordert, mit der iranischen Botschaft zu sprechen.

Videoaufnahmen zeigen die Ankunft eines Bombenentschärfungs-Kommandos der Pariser Polizei: 

Zudem soll der Geiselnehmer laut AFP gegenüber den Sicherheitskräften angegeben haben, dass er über einen bewaffneten Komplizen außerhalb des Gebäudes verfügt.

Die französische Polizei gab ergänzend bekannt, dass sie den Vorfall derzeit noch nicht als Terrorakt werte. 

Zudem ordnete ein Polizeisprecher gegenüber der Nachrichtenagentur AFP die Lage zunächst als "sehr konfus" ein.

Live vom Tatort:

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion