Europa

Großbritannien: Facebook findet keine Belege für russische Einmischung beim Brexit (Video)

Auch eine zweite Untersuchung durch Facebook hat keine Einmischung Russlands in das Brexit-Referendum feststellen können. Hardliner dürften mit den Ergebnissen der Untersuchung wenig zufrieden sein. Die britische Premierministerin Theresa May hält an Anschuldigungen gegen Russland fest.
Großbritannien: Facebook findet keine Belege für russische Einmischung beim Brexit (Video)Quelle: Reuters

Gefordert hatte die zweite Untersuchung der britische Parlamentarier Damian Collins. Der britische Abgeordnete reiste extra in die USA, um dort die Vertreter der großen Sozialen Medien zu befragen.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion