Europa

Russische Einmischung in Katalonien: Spaniens Regierung legt keine Beweise vor (Video)

Der Senator vom Baskenland im Oberhaus des spanischen Parlaments, Jon Iñarritu García, hat im Zusammenhang mit der "offensichtlichen" Einmischung Russlands in das Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien eine Anfrage an die Regierung gerichtet. Mit einem interessanten Ergebnis.
Russische Einmischung in Katalonien: Spaniens Regierung legt keine Beweise vor (Video)Quelle: Reuters © Yves Herman

Die offizielle Antwort auf die Anfrage enthielt, einmal mehr, keine konkreten Beweise für eine russische Einmischung. Somit reihen sich auch diese Vorwürfe in eine Reihe weiterer Ereignisse ein, bei denen Russland eine vermeintliche Einmischung vorgeworfen wird. Man denke dabei unter anderem an die US-Präsidentschaftswahlen und an den Brexit.

Man darf gespannt sein, für was Russland als nächstes Verantwortlich gemacht werden wird.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<