Europa

"Symbol für offenes und digitales Europa": Verordnung für digitalen EU-Impfpass unterzeichnet

Seit einigen Tagen wird er in Deutschland ausgestellt, nun ist auch die Verordnung für den digitalen EU-Impfnachweis unter Dach und Fach. Laut EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen gibt der Impfnachweis den EU-Bürgern die Freiheiten zurück, die sie so sehr schätzten.

Seit Donnerstag wird der digitale Impfpass in Deutschland "jetzt Schritt für Schritt ausgerollt", wie ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Mittwoch erklärt hatte.

Nun wurde die Verordnung für den digitalen EU-Impfnachweis offiziell unterzeichnet. Damit wurde der Prozess für die Rechtsgrundlage der Zertifikate am Montag abgeschlossen. Mitte der Woche sollen bereits mindestens 15 EU-Länder an die notwendige Technik angeschlossen sein.

Offiziell werden die EU-weit gültigen Nachweise für COVID-19-Impfungen, frische Tests und überstandene Infektionen erst zum 1. Juli eingeführt. In mehreren Ländern – darunter Deutschland – werden die Zertifikate aber schon ausgegeben.

Was Deutschland anbelangt, berichtete zuletzt das Handelsblatt, dass "die flächendeckende Verfügbarkeit wird noch Wochen" dauern werde. "Besonders die Anbindung der Ärzte" sorge demnach "für Probleme".

"Denn viele Impfzentren, Arztpraxen und Apotheken können die Zertifikate noch nicht erzeugen. Damit aber haben weder 'CovPass' noch die Corona-Warn-App, die ebenfalls den Impfnachweis speichern kann, derzeit einen Mehrwert."

Unter portugiesischer Ratspräsidentschaft hatten sich das Europaparlament und die EU-Länder in einer für EU-Verhältnisse extrem kurzen Zeit von zwei Monaten auf die Verordnung geeinigt.

Mit den digitalen Nachweisen, die Angaben zufolge auch in Papierform ausgegeben werden, sollen Reisen und Pendeln in Europa wieder einfacher werden. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erklärte zum Anlass der Unterzeichnung in Brüssel:

"Dieses Zertifikat ist ein Symbol eines offenen und digitalen Europas. Wir haben dieses Zertifikat in Rekordzeit entwickelt. Es wird das Reisen in unserer Union einfacher machen."

Es sei der Impfnachweis, der "den Europäern die Freiheiten zurückgeben" werde, "die sie so sehr schätzen und hochhalten".

Von der Leyen zeigte sich zudem davon überzeugt, dass der EU-Impfnachweis ein Beleg für die Führungsrolle der Union auch im digitalen Zeitalter darstelle.

"Mit diesem Zertifikat zeigt die Europäische Union auch im digitalen Zeitalter ihre Führungsrolle."

Mehr zum Thema Spahn plant ein Jahr Haft für Impfpass-Fälscher

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion