Europa

Frankreich: Polizisten feiern illegale Party trotz Corona-Regeln

Trotz Corona-Auflagen feierten am vergangenen Freitag knapp 30 französische Polizisten eine illegale Party in einem Polizeirevier. Videoaufnahmen zeigen, wie die Gesetzeshüter in einem überfüllten Raum ausgelassen tanzen. Einen Mund-Nasen-Schutz trägt niemand von ihnen.
Frankreich: Polizisten feiern illegale Party trotz Corona-RegelnQuelle: Gettyimages.ru © Gwengoat

Ein Video, das von Loopsider veröffentlicht wurde, zeigt mehrere Personen in einem überfüllten Raum. Sie tragen keinen Mundschutz und tanzen eng beieinander zu dem Lied Macarena. Die Szenen sollen um drei Uhr morgens in einer Polizeistation in Aubervilliers, einem Vorort der französischen Hauptstadt Paris, gefilmt worden sein. Dabei sind Partys und andere gesellige Zusammenkünfte in Frankreich derzeit verboten. Es gelten strenge Hygienevorschriften, die Anzahl der Personen in einem Raum ist pandemiebedingt auf sechs begrenzt. Außerdem gilt landesweit ab 18 Uhr eine Ausgangssperre. Die Menschen dürfen dann nicht mehr einkaufen oder spazieren gehen; auch Sport an der frischen Luft ist untersagt.

Die Behörden leiteten Ermittlungen ein. Ein Polizeisprecher sagte am Donnerstag, die Beteiligten seien aufgefordert worden, Berichte über ihre Handlungen einzureichen. Es seien außerdem Strafen geplant.

Die Aufnahmen sorgten auf Twitter für Empörung. Viele prangerten die Doppelmoral der Polizisten an, die die allgemeine Einhaltung der Gesundheitsvorschriften sicherstellen sollen.

Frankreich mit seinen rund 67 Millionen Einwohnern zählt mehr als 74.000 Tote im Zusammenhang mit SARS-CoV-2. Seit Beginn der Pandemie verhängte die französische Regierung bereits zweimal einen strengen Lockdown – im vergangenen Frühjahr und Herbst. Die Geschäfte sind derzeit offen. Bars, Restaurants, kulturelle und sportliche Einrichtungen müssen geschlossen bleiben.

Mehr zum Thema - Corona-Regeln missachtet: Polizei löst "illegalen Kindergeburtstag" auf