Europa

Willkommen beim Brexit: Niederländische Zöllner beschlagnahmen britische Sandwiches

Die Einfuhr von Fleisch und Milchprodukten zum persönlichen Gebrauch in die EU ist nach dem Brexit auch für Großbritannien verboten. Selbst Schinkensandwiches werden beschlagnahmt, wie nun ein auf Twitter erschienenes Video zeigt, das an der Grenze zu den Niederlanden aufgenommen wurde.
Willkommen beim Brexit: Niederländische Zöllner beschlagnahmen britische SandwichesQuelle: Gettyimages.ru © Lew Robertson

Niederländische Zollbeamte haben Schinkensandwiches von Fahrern beschlagnahmt, die mit der Fähre aus Großbritannien zum Hafen von Hoek van Holland kommen. Das entsprechende Video zeigte der niederländische Fernsehsender 1V, berichtete die britische Zeitung The Guardian.

Im Video ist zu sehen, wie Beamte am Fährterminal von Hook van Holland überraschten Pkw- und Lkw-Fahrern erklären, dass "seit dem Brexit bestimmte Lebensmittel wie Fleisch, Obst, Gemüse, Fisch usw. nicht mehr nach Europa gebracht werden dürfen".

Ein sichtlich verwirrter Fahrer fragte einen Zollbeamten, ob er lediglich das Brot seiner Sandwiches behalten und das Fleisch dalassen könnte. Der Zollbeamte entgegnete:

"Nein, alles wird beschlagnahmt. Willkommen beim Brexit, Sir. Es tut mir leid."

Ab dem 1. Januar 2021 gilt für Großbritannien als ein Nicht-EU-Land das Verbot, Fleisch und Milchprodukte einzuführen. Die Europäische Kommission erklärte, das Verbot sei notwendig, weil Fleisch und Milchprodukte Krankheitserreger enthalten könnten, die Tierseuchen wie die Maul- und Klauenseuche oder die Schweinepest verursachen und "weiterhin eine echte Bedrohung für die Tiergesundheit in der gesamten Union darstellen". Der niederländische Zolldienst veröffentlichte außerdem ein Foto von Lebensmitteln – die von Frühstückscerealien bis zu Orangen reichten –, die Beamte im Fährterminal beschlagnahmt hatten. Er fügte hinzu:

"Seit dem 1. Januar können Sie nicht mehr einfach Lebensmittel aus Großbritannien mitbringen. Bereiten Sie sich also darauf vor, wenn Sie aus Großbritannien in die Niederlande reisen. Und verbreiten Sie diese Information. Auf diese Weise verhindern wir Lebensmittelverschwendung und sorgen gemeinsam dafür, dass die Kontrollen beschleunigt werden."

Großbritannien trat am 31. Januar 2020 aus der EU aus. 2016 stimmten die Bürger für den Brexit.

Mehr zum Thema - Beschlossener Brexit-Deal: Freude bei Politikern, Besorgnis bei der Bevölkerung

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion