Europa

Wien: Mehrere Tote nach Terrorangriff (Videos und Fotos)

In der Wiener Innenstadt ist es offenbar zu einem Angriff gekommen, wie verschiedene lokale Medien übereinstimmend berichteten. Die Hintergründe sind jedoch nicht klar. Ein Polizeisprecher erklärte, dass in der Nähe des Schwedenplatzes ein Einsatz laufe.
Wien: Mehrere Tote nach Terrorangriff (Videos und Fotos)Quelle: Reuters © Leonhard Foeger/Reuters

In der Wiener Innenstadt ist es am Montagabend Berichten zufolge kurz nach 20 Uhr zu einem Terrorattentat gekommen. Mehrere Täter sollen in der Nähe einer Synagoge einen bewaffneten Angriff durchgeführt haben, einer von ihnen soll einen Sprengstoffgürtel bei sich gehabt haben.

Mehr zum ThemaWien: Getöteter Attentäter war vorbestraft wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung

Das Innenministerium sprach gegenüber der österreichischen Nachrichtenagentur APA entweder von einem Terroranschlag oder einem Amoklauf. Ein Polizist, der die Synagoge bewachte, schwebe in Lebensgefahr, wie die Kronen Zeitung berichtete. Die Polizei soll gegenüber erklärt haben OE24, dass es bisher sieben Todesopfer gegeben haben soll. Auch ein Angreifer soll gestorben sein. Das Innenministerium gab bekannt, dass mindestens ein Täter gefasst wurde.

Der Angriff fand in der Seitenstettengasse statt, auf der sich auch eine Synagoge befindet. Auf dem Schwedenplatz sollen ebenfalls Schüsse gefallen sein, wie die Wiener Polizei gegenüber dem Standard erklärte. Auf Twitter kursieren Videos, die den Vorfall zeigen sollen.

Auf Twitter schrieb die Wiener Polizei, dass ein "großer Polizeieinsatz" in der Innenstadt laufe. Sicherheitskräfte seien dabei, das gesamte Gebiet weiträumig abzusperren, wie die Kronen Zeitung meldete.

Mehrere Helikopter sollen im Einsatz sein, wie der Standard berichtete. Die Polizei forderte die Wiener dazu auf, sich von öffentlichen Plätzen und dem öffentlichen Personennahverkehr fernzuhalten sowie keine Bilder oder Videos zu teilen.

Ein Twitter-Video soll zeigen, wie die Polizei auf der Suche nach den mutmaßlichen Angreifern ist.

Nach anfänglichen Berichten über eine Geiselnahme in einem japanischen Restaurant in der Innenstadt gab die Polizei Entwarnung.

Mehr zum ThemaAnschlag in Wien: Sieben Menschen in kritischem Zustand – Herkunft des Täters unklar

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<