Europa

Ehemaliger FPÖ-Klubobmann Gudenus über Ibiza-Anschuldigungen von HC Strache

Die Veröffentlichung ausgewählter Videoausschnitte sorgte 2019 für ein politisches Erdbeben in Österreich. Die FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus legten kurz darauf ihre Ämter nieder. Das Verhältnis zwischen den beiden ist seither jedoch stark abgekühlt.
Ehemaliger FPÖ-Klubobmann Gudenus über Ibiza-Anschuldigungen von HC StracheQuelle: Reuters © LEONHARD FOEGER

Die genauen Hintergründe der sogenannten Ibiza-Affäre, die im vergangenen Jahr letztlich zum Sturz der österreichischen Regierung führte, sind noch immer im diffusen. Vor kurzem wurden Abschriften weiterer Passagen des heimlich aufgenommenen Videos einer größeren Öffentlichkeit publik gemacht. Anders als die 2019 veröffentlichten Videoausschnitte dürften die neuen Passagen eher zur Entlastung von Heinz-Christian Strache und seinem damaligen Parteikollegen Johann Gudenus beitragen.

Doch das Verhältnis zwischen den beiden früheren FPÖ-Politikern hat stark gelitten. Strache wirft Gudenus vor, er habe mit dem Lockvogel-Pärchen – einer falschen Oligarchennichte und deren Begleiter – gemeinsame Sache gemacht. Gudenus äußert sich nun zu den Vorgängen rund um den Abend in einer Finca auf Ibiza im Interview mit RT Deutsch.

Mehr zum Thema - Ibiza-Affäre bleibt diffus: Hintergründe weiter unklar, Erpressungsvorwürfe stehen im Raum