Europa

"Hätte erwartet, dass mal jemand 'Juchhu' schreit!": Prof. Zastrow zum russischen Impfstoff (Video)

Prof. Dr. Klaus-Dieter Zastrow hält die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus in Russland für eine "tolle Sache". Man müsse nun die nächste Testphase des Impfstoffs abwarten. Sollte der wirksam sein, könnte die Pandemie beendet werden.
"Hätte erwartet, dass mal jemand 'Juchhu' schreit!": Prof. Zastrow zum russischen Impfstoff (Video)Quelle: AFP © AFP PHOTO / Russian Direct Investment Fund / Handout

Mehr zum ThemaFaktencheck zur Medienberichterstattung: Hat Russland tatsächlich Corona-Impfstoff "zugelassen"?

Die derzeitige Sorge vor einer zweiten Welle teilt Prof. Zastrow nicht: "Das, was wir jetzt erleben, ist keine zweite Welle". Um sich vor einer Ansteckung zu schützen, rät er dringend zum Tragen einer Maske. 

Prof. Dr. Klaus-Dieter Zastrow war von 1987 bis 1995 Direktor am Robert Koch-Institut und Leiter des Fachgebiets "Übertragbare Krankheiten, Impfwesen und Krankenhaushygiene". Zudem war er langjähriger Vorsitzender der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) sowie Geschäftsführer der ständigen Impfkommission des Bundesgesundheitsamtes (Stiko).

Mehr zum ThemaProfessor für Hygiene: "Atemschutzmaske ist die wichtigste Maßnahme!" (Video)

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion