Europa

Alles falsch gemacht: Lettland verbietet RT mit fadenscheiniger Begründung (Video)

Lettland hat die Ausstrahlung des Programms von RT auf seinem Territorium untersagt. Die staatliche lettische Regulierungsbehörde argumentiert, der Chef von RT (Russia Today) stehe auf der Sanktionsliste der Europäischen Union.
Alles falsch gemacht: Lettland verbietet RT mit fadenscheiniger Begründung (Video)Quelle: www.globallookpress.com © Victor Lisitsyn, Виктор Лисицын/Global Look Press

Mehr zum Thema - Von "imperialistischer Unkultur" bis "Propagandainstrument des Kremls": Wem gilt die Pressefreiheit?

Besagter Dmitri Kisseljow ist tatsächlich der Kopf von "Rossija Sewodnja". Ins Englische übersetzt bedeutet das ″Russia Today“. Dort aber enden die Gemeinsamkeiten auch schon. Denn es handelt sich um verschiedene Medien mit verschiedenen Führungen.

Der Generalsekretär der "International Federation of Journalists" (IFJ) Anthony Bellanger hat Lettland bereits aufgefordert, die Entscheidung umgehend wieder rückgängig zu machen. Und auch die Europäische Union schreibt ihren Mitgliedsstaaten die Einhaltung der Meinungs- und Pressefreiheit vor.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<