Europa

"Nach sorgsamer Abwägung" – USA wollen Großmanöver Defender Europe ab Juni fortsetzen

"Press Release: DEFENDER-Europe 20 Plus", unter dieser Überschrift hat die US-Armee am 13. Mai eine überraschende Neuigkeit bekannt gegeben. Das Mega-Manöver "Defender 2020", welches wegen der Corona-Krise abrupt gestoppt wurde, soll neben anderen Manövern doch fortgesetzt werden.
"Nach sorgsamer Abwägung" – USA wollen Großmanöver Defender Europe ab Juni fortsetzen© US-Army Europe

Mehr zum ThemaLawrow im Interview zu US-Manöver Defender Europe 2020: Gewisse Kreise wollen Spannungen provozieren

Nach sorgfältiger Abwägung und Planung zwischen der U.S. Army Europe und dem polnischen Verteidigungsministerium wird vom 5. bis 19. Juni auf dem Truppenübungsplatz Drawsko Pomorskie in Polen die Übung Allied Spirit stattfinden, eine Übung in Verbindung mit DEFENDER-Europe 20, die ursprünglich für Mai geplant war. Alle COVID-19-Vorsorgemaßnahmen werden getroffen, um die Gesundheit und den Schutz der teilnehmenden Streitkräfte und der örtlichen Bevölkerung zu gewährleisten.

Ungefähr 6.000 US-amerikanische und polnische Soldaten werden an der Übung teilnehmen. Davon werden ungefähr 4.000 US-Soldaten aus dem Hauptquartier der 1. Kavalleriedivision, der 2. Panzerkampfbrigade und der 3. Kampffliegerbrigade sowie der 3. Infanteriedivision kommen; und etwa 2.000 polnische Soldaten aus der 6. polnischen Fliegerbrigade, der 9. polnischen Panzerkalvarienbrigade und der 12. polnischen Mechanisierten Brigade dazukommen. Übungen wie DEFENDER-Europe 20 zeigen das eiserne Engagement der Vereinigten Staaten für die NATO", so die U.S. Army Europe in einer Pressemitteilung vom 13. Mai 2020.

Das Militärmanöver soll laut Darlegung der US-Armee unter anderem eine Luftlandeoperation und eine Flussüberquerung in Divisionsgröße umfassen. Zudem wurde bekannt gegeben, dass die USA weitere Militärmanöver im Kontext von Defender 2020 in diesem Jahr planen. Explizit wird auf Artilleriemanöver im Ostseeraum sowie Luftlandeoperation "auf dem Balkan und in der Schwarzmeerregion" verwiesen. Ziel der Übungen ist es, auch laut offiziellen Erklärungen, die Einsatzbereitschaft des US-Militärs und der NATO-Verbündeten unter Beweis zu stellen sowie "Russland abzuschrecken".

Mehr zum ThemaRT-Exklusiv: US-Armee bringt containerweise Gerät über Sachsen nach Polen

Inwieweit erneut weitere Truppen- und Panzertransporte durch Deutschland geplant sind, lässt die U.S. Army bisher offen. Insbesondere das Bundesland Sachsen hatte bereits mehrere dieser Art von Truppen und Panzer-Transporten im Frühjahr erlebt, weitere, bei denen der Truppenübungsplatz Oberlausitz eine zentrale Rolle spielte.

Insgesamt sollen bisher, trotz des vorläufigen Manöverstopps durch die Corona-Krise über 6.000 US-Soldaten und 3.000 Stück Militärausrüstung über den Atlantik transportiert worden sein. Weitere 9.000 gepanzerte Fahrzeuge und Container seien aus den US-Waffendepots in den Niederlanden und Deutschland gen Osten, vornehmlich Polen, verlegt worden.

Mehr zum ThemaSachsen: Defender Europe 2020 macht Party – "Kommen für Frieden und achten auf Umweltfreundlichkeit"

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion