Nahost

Saudischer König ruft zu Krisengesprächen Ende Mai auf

Die Spannungen in der Golfregion nehmen zu. Wegen der jüngsten Scharmützel hat Saudi-Arabien Staaten aus der Region zu zwei Krisentreffen Ende Mai eingeladen. Die Gespräche der Führer des Golf-Kooperationsrats und der Arabischen Liga sind für den 30. Mai in Mekka geplant.
Saudischer König ruft zu Krisengesprächen Ende Mai aufQuelle: Reuters

Wie die saudische staatliche Nachrichtenagentur SPA in der Nacht zu Sonntag unter Berufung auf Außenministeriumskreise berichtete, habe König Salman die Führer des Golf-Kooperationsrats und der Arabischen Liga zu Gesprächen am 30. Mai in Mekka aufgefordert. Dort solle über "Aggressionen und ihre Auswirkungen auf die Region" gesprochen werden.

Mehr zum ThemaSchatten des Krieges über dem Persischen Golf

In Saudi-Arabien war am Dienstag eine der wichtigsten Ölpipelines des Landes angegriffen worden. Dafür machte das sunnitische Königreich seinen schiitischen Erzfeind Iran verantwortlich. Die Huthi-Rebellen bezeichneten den Angriff auf die Ölpipelines als Vergeltungsaktion für Saudi-Arabiens Angriffe im Jemen. Die Spannungen in der Region hatten bereits davor zugenommen. Das US-Verteidigungsministerium entsandte unter anderem einen Flugzeugträger und eine Bomberstaffel in den Nahen Osten mit der Begründung, es gebe Hinweise auf iranische Angriffe gegen US-Truppen. (dpa)

Mehr zum ThemaSechs Tote und mehr als 50 verletzte Zivilisten nach saudischen Luftangriffen im Jemen

Liebe Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch geben zu können, sehr. Leider müssen wir sie vorübergehend abschalten, bis wir effektive Mittel und Wege gefunden haben, sicherzustellen, dass diese nicht missbraucht wird. Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und wenig einschränkend wie möglich sein, Hass, Hetze und Beleidigungen jedoch ausschließen.

Ihre RT DE Team