Nahost

Syrien: US-geführte Koalition tötet 16 Zivilisten (Video)

Syrien wirft der US-geführten Koalition vor, im Dorf al-Baghouz in der Provinz Deir Ezzor 16 Zivilisten getötet zu haben. Das Dorf gilt als eine der letzten Enklaven des sogenannten Islamischen Staates. Bei der Bombardierung wurde offenbar eine Moschee getroffen.
Syrien: US-geführte Koalition tötet 16 Zivilisten (Video)Quelle: Reuters

Das Pentagon beeilte sich zu erklären, dass es sich um eine "ehemalige Moschee" gehandelt habe. Die Zweckentfremdung durch den IS habe dazu geführt, dass das Gebäude seinen Schutzstatus verloren habe. Ein willfähriges Argument, dass letztendlich wohl auch die Bombardierung eines Krankenhauses rechtfertigte.

Mehr zum Thema - Iran fordert US-Truppenabzug aus der Region: "Feind kann uns nicht bitten zu gehen, sie müssen weg"

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion