Asien

China: Coronavirus-Patientin bringt gesundes Kind zur Welt

Bei der Entbindung einer mit dem Coronavirus infizierten Chinesin ist es den Ärzten gelungen, eine Übertragung der Infektion auf deren neugeborene Tochter zu verhindern. Laut Medienberichten sind sowohl die glückliche Mutter als auch ihr Kind inzwischen wohlauf.
China: Coronavirus-Patientin bringt gesundes Kind zur WeltQuelle: www.globallookpress.com © C. Heusler

Das Baby kam bereits am Donnerstag zur Welt, die Gesundheitskommission der chinesischen Stadt Harbin in der Provinz Heilongjiang gab den Vorfall jedoch erst am Montag bekannt, schreibt die Zeitung The Straits Times. Demnach wurde die werdende Mutter in ihrer 38. Schwangerschaftswoche mit hohem Fieber ins Krankenhaus eingewiesen. Nach einem positiven Test der Patientin auf das Coronavirus sei das Personal der Klinik zum Schluss gekommen, eine vorzeitige Geburt müsse per Kaiserschnitt eingeleitet werden.

Das Mädchen wurde mit einem Gewicht von 3,05 Kilo geboren und bekam bei der Erstuntersuchung die höchste Punktzahl (zehn) beim Apgar-Score. Dieser Test wird weltweit zur Einschätzung des klinischen Zustandes von Neugeborenen verwendet. Daraufhin wurde das Kind zweimal in Folge negativ auf das Coronavirus getestet.

Wegen der nachgewiesenen Infektion der Mutter des Mädchens wurden die beiden nach der Entbindung provisorisch unter Quarantäne gestellt und beobachtet. Mittlerweile bezeichnen die Ärzte ihren Gesundheitszustand jedenfalls als "stabil".

Mehr zum ThemaCoronavirus-Panik: Taxifahrer schmeißt hustenden Wuhan-Passagier aus dem Auto

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion