Asien

Indien: Mann tötet schlafende Ehefrau mit Giftschlange

Ein 27-jähriger Inder soll gleich zweimal versucht haben, seine Ehefrau zu töten. Der Mann soll zuerst eine giftige Kettenviper und dann eine Kobra auf die Frau losgelassen haben. Laut der indischen Polizei wollte sich der Mann durch das Ableben der Frau bereichern.
Indien: Mann tötet schlafende Ehefrau mit GiftschlangeQuelle: AFP © DIPTENDU DUTTA

Der 27 Jahre alte Mann aus dem indischen Bundesstaat Kerala zielte offensichtlich darauf ab, die Mitgift seiner wohlhabenden Frau zu bekommen und neu zu heiraten. Der erste Mordversuch scheiterte, als er seine Frau mit einer Kettenviper umbringen wollte. Die 25-Jährige musste zwar für zwei Monate ins Krankenhaus, erholte sich allerdings von dem Biss. Nachdem die Frau aus ärztlicher Behandlung in das Haus ihrer Eltern entlassen worden war, legte ihr der Mann am 6. Mai eine Kobra ins Bett. Er soll zugesehen haben, wie die Schlange zweimal zubiss. Als die Eltern ihre Tochter am nächsten Morgen tot im Bett vorfanden, habe der Bankangestellte so getan, als wisse er von nichts. 

Daten aus dem Telefon des Mannes zeigen, dass er Kontakt mit einem Schlangenhändler hatte und sich im Internet Schlangenvideos anschaute. Die Behörden erfuhren von dem ersten Mordversuch erst, nachdem der Mann wenige Tage nach dem Tod seiner Frau Anspruch auf deren Mitgift stellte. Das Paar war zwei Jahre lang verheiratet. Die Frau hinterlässt ein einjähriges Kind. Der Mann und der Schlangenhändler wurden festgenommen.

Mehr zum ThemaAus Eifersucht erschossen: Fünffachmord in Kitzbühel