Lateinamerika

Nach Putsch: Morales erhält in Mexiko Asyl

Der mexikanische Außenminister Marcelo Ebrard hat am Montag erklärt, dass der ehemalige bolivianische Präsident Evo Morales in seinem Land Asyl gewährt bekam. Ebrard rief Boliviens Behörden dazu auf, sicherzustellen, dass Morales sicher nah Mexiko reisen kann.
Nach Putsch: Morales erhält in Mexiko AsylQuelle: www.globallookpress.com © Bolivia TV/Xinhua

Der mexikanische Spitzendiplomat bestätigte, dass Morales "sowohl mündlich als auch schriftlich" seinen Wunsch geäußert habe, in Mexiko Asyl zu beantragen.

Lateinamerika habe eine Geschichte von unheilvollen und gewalttätigen Vorfällen, bei denen die demokratische Ordnung zusammengebrochen sei, oft unter Mitwirkung des Militärs, so der mexikanische Außenminister. 

Ebrard hatte bereits am Sonntag erklärt, dass Mexiko Morales Asyl gewähren würde, wenn er dies wünsche.

Morales hatte am Sonntag infolge eines institutionellen Putsches seinen Rücktritt erklärt, dabei aber betont, dass dieser Schritt nicht freiwillig erfolgte. Zuvor hatten ihn führende Militärs zu diesem Schritt gedrängt.